GreenKids - Der Umwelt auf der Spur


Unsere GreenKids haben eine Kräuterschnecke gebaut

Neben dieser Kräuterschnecke im Gewächshaus, wurde auch schon eine weitere draußen angelegt. Auch das von den Kindern vorgezogene Gemüse wird so langsam rausgepflanzt.

Weihnachtliches Holzwerken

Seit ein paar Wochen werkeln unsere Grundschüler ganz fleißig in der Holzscheune und sägen schöne Dinge aus Holz aus. 

Jahrgang 3 kam auf die Idee, Häuser als Fensterbankdeko auszusägen. Diese sollen noch mit einer Lichterkette geschmückt werden. Auch die Kinder aus Jahrgang 1 haben Schneemänner und Weihnachtsmänner ausgesägt.

Es wird also überall schön weihnachtlich!

Die Küken sind geschlüpft

Aktuelle Informationen zu unseren GreenKids Tagen

Claudia Reher im Gespräch mit GreenKids

GreenKids hat unserer GBS Leitung Claudia Reher 5 Fragen gestellt.

Wie sie zu ihrer Position in einem der größten Unternehmen Hamburgs, den Elbkindern, gekommen ist oder auch was sie sich von dem Start unseres GreenKids Projektes mit den Kindern der Grundschule Curslack Neuengamme erhofft. 
Man bekommt ein paar interessante Einblicke in ihren Werdegang und ihre Kindheit mit Tieren in einem kleinen Ort in der Nähe von Mölln. 

https://www.greenkids-neuengamme.de/greenkids-im-gespraech

Viel Spaß beim Söbern!
 

Euer Team der GBS Curslack-Neuengamme

GreenKids - Der Umwelt auf der Spur

Ab März 2021 startet unser neues Projekt GreenKids - Der Umwelt auf der Spur

Es wird auf einem neu gegründeten Projekthof in Neuengamme stattfinden. Vielleicht haben Sie davon schon in der ersten Januarwoche in der Bergedorfer Zeitung gelesen.

In dem Projekt werden sich die Kinder mit ihrer Umgebung, ihrer Umwelt, der Natur, dem Naturschutz und der Nachhaltigkeit beschäftigen. Der Einstieg in ein ganzheitliches, vielseitiges und durch SchülerInnen, Eltern und ErzieherInnen mitgestaltetes Projekt soll für unsere SchülerInnen der Aufbruch in ein umweltbewusstes, von Nachhaltigkeit geprägtes Lernen und Leben sein.

Der Hof von GreenKids Neuengamme liegt in den Vier- und Marschlanden, eingebettet von Feldern, Wiesen und Gräben. Dadurch, dass er fußläufig gut zu erreichen ist, bietet sich uns die tolle Möglichkeit, die dort vorhandenen Ressourcen wie das naturbelassene Grundstück, das große Treibhaus und den geplanten Spielplatz für unser Projekt zu nutzen Hier dürfen unsere Schulkinder erleben und erfahren, warum und wie die Dinge in der Natur miteinander verknüpft sind. Da wird zum Beispiel getöpfert, gepflanzt, mit Holz gebaut, Tiere gepflegt und versorgt, gekocht und gebacken, gesungen, Rollenspiele gespielt usw. Verschaffen Sie sich doch gerne auf der Homepage von GreenKids Neuengamme einen ersten Eindruck: https://www.greenkids-neuengamme.de/

Im pädagogischem Sinne steht bei der Projektarbeit das Interesse, die Selbsttätigkeit, das Erfahrungslernen und der Weg als Ziel im Vordergrund. Diese Ziele verfolgen wir mit dem Projekt, indem die SchülerInnen selbst bestimmen, wohin der Weg des Projektes geht.

Wir planen mit den teilnehmenden SchülerInnen eines Jahrgangs jeweils einen Tag pro Woche den Projekthof zu besuchen. Die SchülerInnen gehen direkt nach Schulschluss zum Mittagessen, damit sie anschließend starten können. Der Weg wird  zu Fuß bestritten und von drei Erwachsenen begleitet. Für den Weg an der Straße entlang bekommen die SchülerInnen Warnwesten, damit wir gut sichtbar sind. Vor Ort führen die ErzieherInnen mit den SchülerInnen gemeinsam das Projekt durch.

 

Folgende Tage sind für die Jahrgänge für den Besuch des Projekthofes geplant:

Montag: Jahrgang 1

Dienstag: Jahrgang 2

Mittwoch: Jahrgang 3

Donnerstag: Jahrgang

Freitag: VSK

Mit der Anmeldung für GreenKids verpflichten sich die SchülerInnen für ein Jahr zur Teilnahme. Diese Kohorten bleiben bis Ende nächsten Jahres bestehen. Dieser Zeitraum von einem Jahr ist notwendig, damit die SchülerInnen alles miterleben können. Wenn wir z. B. im Frühjahr anfangen, mit den SchülerInnen Gemüse anzupflanzen, können sie so den kompletten Wachstumsprozess der Pflanze begleiten, diese am Ende mitverarbeiten und so von ihrem selbstangebauten Gemüse probieren oder auch beobachten, wie die Tiere die selbst gebauten Sachen annehmen.

Eine Ausnahme gibt es für die Vorschüler. Bei Ihnen findet das Projekt immer nur für ein halbes Jahr als Projekttag für alle SchülerInnen statt. Unsere kleinsten werden dort picknicken, die Hühner versorgen und ein Vorschulbeet anlegen.

Wichtig ist noch zu sagen, dass die SchülerInnen am Ende des Tages nicht auf dem Projekthof abgeholt werden können. Die SchülerInnen gehen gemeinsam zurück zur Schule und können dort um 16:15 Uhr abgeholt werden.

Wir haben das große Glück, dass das Projekt von der Buhck-Stiftung mit einer Summe von 10.000 Euro gefördert wird. Die Buhck-Stiftung möchte Kindern und Jugendlichen Denkanstöße zum verantwortungsvollen Umgang mit der Umwelt geben und fördert regionale Projekte in Hamburg-Bergedorf. Hier können Sie sich über die Buhck-Stiftung informieren: https://www.buhck-stiftung.de/

Liebe Eltern, wir brauchen Sie!

Wenn Sie Zeit und Lust haben, uns in unserem Projekt für eine bessere Zukunft zu begleiten, dann würden wir uns sehr freuen, wenn Sie telefonisch oder per Mail auf uns zukommen.  Wir brauchen Unterstützung auf dem Hin- und Rückweg. Vielleicht haben Sie Erfahrungen mit Holzwerken, Gemüseanbau, Pflanzenanbau oder allgemein im Klima- und Umweltschutz, sowieso Nachhaltigkeit. Wir freuen uns über jede Unterstützung Ihrerseits. Ein Projekt lebt auch immer von einer partnerschaftlichen Zusammenarbeit der Eltern und den Pädagogen. Wir hoffen wir haben Ihr Interesse geweckt.

Zukünftig möchten wir Ihnen hier auf der Homepage viele neue Infos und Bilder von unserem Projekt präsentieren.

Wir hoffen, dass wir, trotz Corona starten können und alle viel Neues erforschen werden.
Über Anregungen für unser Projekt freuen wir uns immer. Kommen Sie gerne auf uns zu!


Ihr GBS Curslack-Neuengamme Team

Modulübersicht GreenKids - Der Umwelt auf der Spur

Diese Module wollen wir auf dem Projekthof nach Interesse der Kinder behandeln. Wir freuen uns auf viele spannende Aufgaben und neue Erfahrungen. Die Unterpunkte der Module bieten nur einen groben Überblick über Angebote, die stattfindenden können. Unserem Projekt und der Neugier der Kinder, sind keine Grenzen gesetzt.

 

Haftungshinweis: Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehmen wir keine Haftung für die Inhalte externer Links. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich.