Lesewoche 2016


Auch die Lesewoche 2016 war wieder ein voller Erfolg!

Wie in jedem Jahr wurde auch diesmal in jeder Klasse viel gelesen:


An jedem Morgen konnte sich jedes Kind aussuchen, welches Buch es sich vorlesen lassen möchte. vorher konnte man sich natürlich an einer Stellwand in der Pausenhalle informieren, welche Bücher wo gelesen werden. Die großen Viertklässler haben die Kleinen dabei unterstüzt.

Einige Kinder sind jeden Tag zum gleichen Buch gegangen und haben so eine ganze Geschichte gehört, andere haben von verschiedenen Büchern Eindrücke gesammelt.

Bücherflohmarkt

Am Dienstag haben wir uns alle in der Turnhalle zum Bücherflohmarkt getroffen.

Auch einige Gruppen aus dem Kindergarten und einige Eltern sind vorbeigekommen.

Aber am meisten haben sich die Kinder ihre Bücher gegenseitig verkauft. Alle waren am Schluss glücklich über die neu gewonnenen Schätze - und wollten am liebsten sofort anfangen zu lesen.

Spiele

In der Klasse 1a ging es in der Lesewoche um ganz viele Lesespiele.

Manchmal waren sogar noch Mütter da, die beim Lesen mitgeholfen haben.

Vielen Dank dafür!

Die 4a hat zu ihrem Buch eigene Spiele entwickelt und selbst gebastelt.

Als die Spiele fertig waren, durfte die 4b sie mit testen. Das hat viel Spaß gemacht, obwohl die Kinder aus der 4b das Buch zu den Spielen nicht kannten.

 

Lesetagebücher

In vielen Klassen wurden in dieser Woche Lesetagebücher erstellt.

Dabei mussten die Kinder aus unterschiedlichen Kompetenzbereichen Aufgaben bearbeiten, die sie teilweise frei auswählen durften. (Ein paar Pflichtaufgaben gab es aber auch immer.)

Besonders schön war dabei, dass die Aufgaben so unterschiedlich waren, dass jeder machen konnte, wozu er Lust hat.

So haben manche Kinder lange Texte zu dem Buch geschrieben, andere haben Gedichte verfasst und wieder andere Bilder gemalt oder Szenen aus dem Buch nachgespielt.

Am Ende sind tolle Produkte als Erinnerung an das Buch und die Woche entstanden.